DAS LEISTUNGSANGEBOT VON ALTALANGA

Es war immer unser Traum, die Alta Langa als Ort der Produktion von kulinarischen Köstlichkeiten zu bewahren. Wir wünschen, dass sie als tolle Gegend erlebt und entdeckt werden kann.

L'innovazione

Didaktisches tourismusprojekt

Unser Trüffelplatz (Tartufaia), der vor Kurzem wieder hergestellt und auf seinen natürlichen alten Glanz gebracht wurde, wurde mit Symbionten vorbereitet, die zur Begünstigung der Entwicklung des weißen und schwarzen Trüffels mykorrhiziert wurden. Dies macht es noch interessanter, mehr als die reine Suche und Sammlung von Trüffeln.

Das Projekt, das uns vorschwebt, besteht darin, den Trüffelplatz zu einem „Trüffelproduktionszentrum“ zu machen, der von allen besucht und genutzt werden kann, und zwar das ganze Jahr über. Ein Ort, an dem man neben den didaktischen Besuchen die Welt des Trüffels in allen ihren Schattierungen entdecken kann. Die Eigenschaften und die Bildung, die Umgebung, in der er wächst und die Pflanzen, die sein Entstehen begünstigen, die Methoden und Tricks seiner Suche, die Sinnes- und organoleptische Analyse des auf den Markt gebrachten Produkts.

Alles wird direkt vor Ort organisiert, inmitten der umliegenden, beeindruckeden Natur.

Umgebungen

Unser landwirtschaftlicher Betrieb befindet sich im Gemeindegebiet von Cerretto Langhe, Ortsteil Cerretta und Pedaggera. Er liegt etwa 10 km von den Hügeln des Barolo-Gebiets, 18 km von Alba und etwa 80 km von Savona entfernt, und gehört zum Verband der Berggemeinden der Alta Langa.

Die Alta Langa ist eine faszinierende Gegend, die reich an der einzigartigen und unvergleichlichen Verzauberung „der Länder dazwischen“ ist. Einerseits das milde, sonnige und windreiche Klima Liguriens mit üppiger und unverfälschter Vegetation. Andererseits die wilde Schönheit ihrer jahrhundertealten Wälder und ihrer Täler, der einsamen und geheimnisvollen Hügel, der Wege, die zu Höhlen hinunterführen, die von Bächen mit kristallklarem Wasser gegraben wurden.

Die Alta Langa wurde seit jeher als ein wichtiger Knotenpunkt für die Kommunikation zwischen Küste, Ebene und den Alpentälern angesehen, und wurde zum Sitz von Burgen und Befestigungsanlagen. Noch heute sind sie in der mittelalterlichen Struktur ihrer Dörfer und Festungen zu sehen, die sich auf den höchsten Hügeln befinden und die Landschaft durchsetzen.

Die Alta Langa zu erleben bedeutet, eine Erfahrung der Entspannung und des Eintauchens in die Natur zu suchen, ohne dabei auf den Genuss hervorragender Speisen und auf Veranstaltungen zu verzichten, die den Piemont der Weine beleben.


Il biologico

Führungen

Entdecken Sie die Langhe mit www.unavisitatorino.eu und buchen eine Führung in den Sprachen: Italienisch, Englisch und Französisch. Die Ausflüge sind, je nach Wunsch und Bedürfnis der Kunden, unterschiedlich lang. Sie können als geführte Halbtages- oder Tagestouren organisiert werden.

+39 3478423522
info@unavisitatorino.eu

Barolo und La Morra

Eine Führung in der Gegend von Barolo, um schöne Landschaften, alte Burgen und den berühmten Barolo zu entdecken. Diese Tour beinhaltet eine Führung durch das Weinmuseum im Schloss von Barolo mit anschließendem Spaziergang in der Altstadt. Zweite und letzte Tappe ist der Besuch von La Morra, eine der bedeutendsten Weinbaugemeinden, von wo aus Sie ein unglaubliches Panorama auf das umliegende Gebiet genießen können.

Grinzane Cavour und Barbaresco

Eine Führung durch die wundervolle Gegend des Barolo und Barbaresco, zu Burgen und in alte Dörfer. Die Tour beinhaltet einen Besuch im Schloss von Grinzane Cavour mit seiner mittelalterlichen Struktur, wo für mehr als 10 Jahre Camillo Cavour, der erste Regierungschef des Königreichs Italien, lebte. In den Kellern des Schlosses ist die regionale Enothek untergebracht, wo man lokale Wein und Produkte kosten kann, dann geht die Tour weiter in die Ortschaft Barbaresco, ein kleines Dorf in den Hügeln der Langhe, berühmt für seinen gleichnamigen hochwertigen Rotwein, der wundervoll nach Veilchen duftet. Der antike, mittelalterliche Turm dominiert das umliegende Gebiet.

Alba, das wichtigste Zentrum der Langhe

Bei der Führung lernen Sie Alba, die Hauptstadt der Langhe mit ihrer charmanten Altstadt mit den mittelalterlichen Arkaden und den alten Türmen kennen. Ein Spaziergang, um die Schönheit der Stadt der Trüffel zu entdecken.

Bra und Pollenzo

Ein Besuch in Bra bringt Ihnen eine der ältesten Städte der Langhe näher. 15 km von Alba entfernt, im Tal des Tanaro, liegt Bra, das für seinen vorzüglichen Wein und sein leckeres Essen berühmt ist. Zu den typischen Produkten gehören Wurst und Käse. Das ganz in der Nähe liegende Pollenzo war in römischer Zeit unter dem Namen Pollentia bekannt und war 402 nach Christus Schauplatz der “Schlacht bei Pollenzo”, welche zwischen den Truppen des Römischen Reiches und den aus dem Osten eindringenden Westgoten stattfand. Während des neunzehnten Jahrhunderts förderte König Carlo Alberto viele Modernisierungsmaßnahmen im Dorf, wodurch sich die alte mittelalterliche Burg vergrößerte und Pollenzo zu einem landwirtschaftlichen Gut und zu seinem Landsitz ausgebaut wurde. Im Albertinischen Komplex befindet sich derzeit der Sitz der “Università del Gusto”.